SV 1928 Blatzheim e.V.

 

Hier finden Sie immer die aktuellen  

Spielberichte der 1. Seniorenmannschaft!

________________________________________________________________________________________________


Bitterer Abend für den SV                                                     16.08.2018


SV Blatzheim - Lövenich/Widdersdorf 2:4 n.V. (0:1, 2:2)


Durch ein 2:4 nach Verlängerung gegen den A-Ligisten Lövenich/Widdersdorf ist unsere erste Mannschaft aus dem diesjährigen Kreispokalwettbewerb ausgeschieden.

Unsere erste Mannschaft kam in der 1. Halbzeit überhaupt nicht zur Geltung gegen die eine Klasse höher spielenden Gäste aus Köln. Zu groß schien der Respekt, der Kampf wurde nicht angenommen. Bei Pressing seitens LöWi geriet unser Team immer wieder unter Druck und leistete sich die einfachsten Ballverluste. Insbesondere über unsere äußere Defensive auf beiden Seiten erkannten die Gäste ihre Chance. Hier wurden Angriff auf Angriff vorgetragen, die glücklicherweise alle aus unterschiedlichsten Gründen nicht ins Schwarze trafen. Nach einem von Pascal Zierfuß verursachten Freistoß auf unserer linken Defensivbahn, fast auf Strafraumhöhe, hatten die Schwarz-Weißen ihren ersten erfolgreichen Standard. Der Freistoß  wurde zentral vor das SV – Tor geschlagen und fand den Kopf von Simon Schöller. Frei und ungehindert köpfte er zum 0:1 ein (22.).

Mit neuem Mut und Willen betraten unsere Jungs zur zweiten Hälfte das Feld.  Jedoch sechs Minuten später ging der Schuss nach hinten los. Nach einem neuerlichen Freistoß, ähnlich wie in Halbzeit Eins von links aus Sicht des SV, durfte Felix Stentzel den reingeschlagenen Ball zum 0:2 verwerten (51.). Unsere Mannschaft übernahm nun das Kommando auf dem Feld, wurde ballsicherer und vor allen Dingen kämpferischer. Ein an Pascal Zierfuß verursachtes Foul durch Keeper Lukas Gebert verwandelte der Gefoulte selbst zum 1:2 (68.). Bis auf einige schwach vorgetragene Entlastungskonter durch LöWi spielte nur noch der SV und machte seinem Pokalruf alle Ehre, spätestens in der 95. Minute, als Stefan Casale nach Kopfballverlängerung durch Tim Zierfuß bei eigener Ecke zum vielumjubelten Ausgleich traf, Verlängerung.  Diese konnte in der ersten Hälfte noch ausgeglichen gestalten werden. Nach Wiederanpfiff zur letzten Viertelstunde durfte der Gast nach einem Eckball abermals die Führung erzielen, der dritte von der linken Seite (aus Sicht SV) vorgetragene Gästestandard führte zum dritten Tor, nun durch den eingewechselten Massimo Antonio Renda (106.). Unfassbar!! Der Widerstand war nun fast gebrochen, die auf das Kontern verlegten Gäste netzten zum 2:4 durch den gleichen Spieler nur vier Minuten später ein.  Der erste Konter von LöWi, der erfolgreich zu Ende gespielt wurde. Gleichzeitig ein Treffer, der nicht durch einen Standard resultierte.   

Trotz Ausscheidens Chapeau! an unsere Erste. Später, aber dann doch vorgetragener großer Kampf und auch ansehnlicher Fußball. So nebenbei eine extra Konditionseinheit in der Meisterschaftsvorbereitung. Neben der letztendlich zu verschmerzenden Niederlage treffen den Verein jedoch mehr die in diesem Spiel erlittenen Verletzungen von Manuel Bahn,  Igor Schneider und Keeper Timo Hünnekens. Insbesondere die beiden Feldspieler dürften wochenlang außer Gefecht fallen. Von hier aus nochmals beste Genesungswünsche!! 


Tore:

0:1 Simon Schöler (7.)

0:2 Felix Stentzel (21.)

1:2 Pascal Zierfuß (68. FE)

2:2 Stefan Casale (90. +5)

2:3 Massimo Antonio Renda (106.)

2:4 Massimo Antonio Renda (110.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth (68. Christian Zepp), Tobias Steffensen, Alexander Zepp (46. Christoph Schlemper) - Manuel Bahn (28. Igor Schneider, 97. Lukas Schwantes), Stefano Hardt, Stefan Casale, Oliver Homberg, Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Überzeugende 2. Halbzeit                                                     13.08.2018


SV SW Schwanenberg - SV Blatzheim 1:5 (1:0) (Testspiel)


Beim SV Schwanenberg im tiefsten Kreis Heinsberg absolvierte unsere erste Mannschaft am gestrigen Sonntag (13.08.2018) ihren vorletzten Test. Gleichzeit trat Trainer Fett auch gegen seinen langjährigen Co Ralf Anic an, der nunmehr verantwortlich für den KLA -  Absteiger im Kreis Heinsberg ist. In der ersten Halbzeit bekam unser Team das Spiel überhaupt nicht in den Griff. Spätestens der zweite Pass landete grundsätzlich beim Gegner, der sich einiges vorgenommen zu haben schien. Nach einer halben Stunde hatten die Gastgeber die Partie im Griff und konnten nach individuellen Defensivfehlern durch Pierre Zallmann mit 1:0 in Front gehen. Auch die Schlussviertelstunde in der ersten Hälfte versprach keine Besserung bei den Gästen, die u. a. ohne Kapitän Stefan Casale und Pascal Zierfuß antraten.  Trainer Fett wechselte nach dem Pausentee durch.  Neben den Defensiven Tim Falkenberg und Tim „Bodo“ Zierfuß  kamen weiterhin unsere technisch versierten Spieler Stefano Hardt und Oliver Homberg Genannt Haselbeck ins Team. Ebenso komplettierte Robin Müller die Auswechselriege.  Niklas Minning und Igor Schneider erhielten nun spürbare Unterstützung durch unsere beiden „Techniker“. Der Ball lief nun teilweise in ansehnlichen Kombinationen durch die Reihen der Gäste aus „B-O“,  fünf Tore wurden so  in der 2. Halbzeit erzielt. Neuzugang Oliver Homberg fiel hierbei als dreifacher Torschütze auf, was nur am Rande wichtig ist. Entscheidend ist, dass er am gestrigen Tage auch mannschaftsdienlich spielte und nun hoffentlich beim SV 1928 Blatzheim e. V. richtig angekommen ist. Sollte er den gestern eingeschlagenen Weg weiter beibehalten und auch den Rückwärtsgang zur Unterstützung der Defensive einlegen können, wird er den SV Blatzheim enorm verstärken… . Das Endergebnis von 1:5 dürfte unsere Mannschaft nach dem Cup-Sieg in Berrenrath weiteres Selbstvertrauen gegeben haben.   

 

________________________________________________________________________________________________


Erste Pflichtspiel, erster Sieg                                                     07.08.2018


FC Berrenrath - SV Blatzheim 2:4 (1:2)


In der 1. Kreispokalrunde beim KL C-Vertreter FC Berrenrath traten die Jungs aus „B-O“ als höherklassiges Team leicht favorisiert an. Trotzdem hatten die Gastgeber den besseren Start, mehr Zugriff auf das Spiel und über die gesamte erste Halbzeit ein Chancenplus. Gleichwohl konnten die Hürther dieses Plus nur zu einem Treffer ausnutzen, der zwischenzeitliche Ausgleich durch Sebastian Willerscheidt in der 30. Minute. Vorausgegangen war ein Eckball, den der nicht als körperlicher Riese bekannte Torschütze erstaunlicherweise mittels Kopfball einnetzte. Zuvor gelang Pascal Zierfuß nach gutem Pass von Stefano Hardt in Mittelstürmerposition das überraschende 0:1 für den SV (15.).  In der 45. Minute  war es erneut Pascal Zierfuß nach starker Vorarbeit von Niklas Minning, der zum 1.2 Pausenstand traf. Von drei Chancen auf Blatzheimer Seite (allesamt P. Zierfuß) eine ordentliche Zweidrittelquote.

Auch in der 2. Hälfte des Spiels konnten die Berrenrather nach einer Stunde Spielzeit abermals ausgleichen. Torschütze war der Ex-Buisdorfer Raphael Stanek. Mit etwas Glück und Können konnte er einen missglückten Torschuss von Patrick Straßfeld annehmen und vollenden. Danach griffen beide Teams mit offenem Visier an und suchten die Entscheidung. Mit seiner zweiten Chance, nach Steilpass durch Pascal Zierfuss in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr, vollendete der eingewechselte Igor Schneider gekonnt zur abermaligen Führung (75.). Nur drei Minuten später traf unser neuer Stürmer Lino Göddenhenrich zum vorentscheidenden 2:4 (78.). Gekonnt tanzte er zwei Defensive und Keeper Karsten Spölgen aus. Lino brauchte keine halbe Stunde, um seinen ersten Treffer für seinen neuen Verein zu markieren. So war der Plan…

Der Vorstand beglückwünscht unser neues Trainerteam und die Mannschaft zum ersten Sieg, wohlwissend, dass noch Luft nach oben ist. Letztendlich hat sich das Mehr an Qualität durchgesetzt.


Tore:

0:1 Pascal Zierfuß (15.)

1:1 Fabio Dell'Era (30.)

1:2 Pascal Zierfuß (45.)

2:2 Raphael Stanek (60.)

2:3 Igor Schneider (75.)

2:4 Lino Göddenhenrich (78.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Tobias Steffensen, Tim Halver (70. Tim Zierfuß), Alexander Zepp - Pascal Zierfuß, Oliver Homberg (25. Igor Schneider), Manuel Bahn, Stefano Hardt, Robin Müller (50. Lino Göddenhenrich) - Niklas Minning

________________________________________________________________________________________________