SV 1928 Blatzheim e.V.

 

Hier finden Sie immer die aktuellen  

Spielberichte der 1. Seniorenmannschaft!

________________________________________________________________________________________________


Niederlagenserie geht weiter                                                                20.11.2017


FC Rheinsüd Köln II - SV Blatzheim 6:3 (2:2)


Nachfolgende Erkenntnisse durfte man nach dem Gastspiel beim Tabellenvierten gewinnen:

1.      Die Mannschaft wird weiterhin nur noch von dem üblichen, unentwegten Personenkreis in extrem überschaubarer Anzahl in der Fremde unterstützt;

2.      Selbst bei einer 2:0 Führung verlieren wir das Spiel;

3.      Lars Kaufhold war als ungelernter Rechtsverteidiger mit dem „Spiel vor sich“ eine positive Erkenntnis;

4.      Nach dem 2:2 hatte der SV die Gastgeber bis zu deren 3:2 in der 67. Minute fast 40 Minuten absolut im Griff, allerdings ohne eigenen Torerfolg;

5.      Wenn Fabio Hardt nicht zu viele Mitspieler in seinem Angriffsspiel einbindet, trifft er auch…(Interpretationen sind hier freien Raum gesetzt);

6.      Im Defensivverbund  waren spätestens nach dem vierten Gegentreffer Auflöseerscheinungen mit gegenseitigen Schuldzuweisungen zu beobachten…

7.      Der eine oder andere verletzte Spieler sollte an seiner Genesung arbeiten, damit das Drama nicht seinen Lauf nimmt und der SV Blatzheim 1928 e. V. noch mit Berzdorf um den letzten Platz kämpft!!  

8.      Der letzte Platz ist bekanntlich der zweite Abstiegsplatz, Hilal Maroc 2 steht als erster Absteiger fest.

Totensonntag ist Spielfrei!!


Tore:

0:1 Fabio Hardt (16.)

0:2 Stefan Casale (21.)

1:2 Christoph Glied (26.)

2:2 Felix Fischnaller (29.)

3:2 Stefan Dörge (67.)

4:2 Felix Fischnaller (74.)

5:2 Stefan Dörge (77.)

5:3 Marcel Barkowski (79.)

6:3 Stefan Dörge (90.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Stephan Schlagloth (88. Robin Müller), Marco Minning, Tim Falkenberg - Lars Kaufhold, Fabio Hardt, Alexander Zepp,, Stefan Casale, Niklas Minning, Stefano Hardt - Marcel Barkowski (77. Igor Schneider)

________________________________________________________________________________________________


Zu hohe Niederlage                                                                      13.11.2017


SV Blatzheim - SC Elsdorf 1:4 (0:0)


Die Taktik der Gastgeber ging auf. Kämpferisch wurde dagegengehalten und mit etwas Fortune ging man mit einem 0:0 in die Pause.

Nach Freistoß Zepp markierte Niklas Minning per Kopf das 1:0 schon recht früh nach der Halbzeit (53.). Danach Rennen, Kämpfen und selten die Chance, einen Konter zu Ende zu spielen.

Zu hoch war der Druck des Gastes aus Elsdorf. Dieser belohnte sich mit vier Treffern in den letzten 20 Minuten. Gefühlt und über das gesamte Spiel verteilt zwei Treffer zu hoch.

Von der Einstellung und vom Kampf kann den Blatzheimern kein Vorwurf gemacht werden. Mehr war aktuell nicht drin.


Tore:

1:0 Niklas Minning (53.)

1:1 Christopher Fleti (70.)

1:2 Samir Lemkadmi (73.)

1:3 Samir Lemkadmi (86.)

1:4 Christopher Fleti (90.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Stephan Schlagloth (15. Pascal Krischok), Marco Minning, Tim Falkenberg - Lars Kaufhold (64. Fabio Hardt), Stefan Casale, Niklas Minning, Stefano Hardt, Igor Schneider, Robin Müller - Marcel Barkowski

________________________________________________________________________________________________


Das war nix                                                                                         13.11.2017


Horremer SV - SV Blatzheim 2:0 (1:0)


Eine unterirdische Leistung bot unsere erste Mannschaft beim Gastspiel in Horrem. Am Ende war man mit dem 0:2 noch gut bedient. Kein Spieler erreichte Normalform. In dieser Verfassung wird es auch in den nächsten Spielen schwer zu punkten. Auch die vielen Verletzten sind keine Entschuldigung. Letztlich liegt es an jedem Einzelnen für den Erfolg der Mannschaft alles zu geben. Hoffentlich war dieses Spiel nur ein einmaliger Ausrutscher, um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen.

Tore:

1:0 Alexander Ogasa (44.)

2:0 Kevin Wesoly (62.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Pascal Krischok, Marco Minning, Tim Falkenberg (80. Christoph Schlemper) - Alexander Zepp, Lars Kaufhold, Stefan Casale, Niklas Minning, Stefano Hardt, Igor Schneider (59. Marcel Barkowski) - Robin Müller(59. Tobias Steffensen)

________________________________________________________________________________________________


Niederlage beim SV Kirch                                                              23.10.2017


SV Kirch-Grottenherten - SV Blatzheim 3:0 (2:0)


Trainer Sebastian Kuckel war gestern nicht zu beneiden. Seine Offensive mit Fabio Hardt, Pascal Zierfuß und Niklas Minning fiel aus. Lars Kaufhold ist seit Wochen verletzt gewesen und hat vor dem gestrigen Spiel beim SV Kirch gerade einmal trainiert. Das Team stellte sich mal wieder von selbst auf.

Biedere Gastgeber sollten eigentlich der richtige Gegner für die personelle Lage sein. Waren sie aber nicht. Aufgrund von zwei individuellen Fehlern unserer Innenverteidigung und unseres Torhüters stand es jedoch schon vor der Pause 2:0 für die Mannschaft aus dem Nordkreis.

Nach der Pause waren die Aktionen druckvoller und gefälliger, aber nicht wirklich zwingend. Nachdem der SV Blatzheim dann noch einen Strafstoß verschoss, war das Aufbegehren gegen die Niederlage eigentlich schon wieder vorbei. Auch die eingewechselten Offensiven Kaufhold, ein kranker Niklas Minning und Robin Müller konnten daran nichts mehr ändern. Ein Konter zum 3:0 für Kirch reichte aus, um dem Team vom Klosterberg den Knockout zu geben.

Am kommenden Wochenende ist Spielpause.

Tore:

1:0 Mario Birrewitz (23.)

2:0 Nico Schmitz (33.)

3:0 Tobias Radtke (74.)


Aufstellung:

?

________________________________________________________________________________________________


Unentschieden in Sindorf                                                                   19.10.2017


VfL Sindorf - SV Blatzheim 2:2 (0:2)


Personell extrem geschwächt bestritt der SV Blatzheim das Meisterschaftsspiel letzten Sonntag (15.10.2017) in Sindorf.

Die Gastgeber gingen druckvoller in die Partie hinein und erspielten sich anfangs Chancen. Nachdem sie mehrmals berechtigt aufgrund von Abseitspositionen zurückgepfiffen wurden, durfte Sindorfs zentraler Angreifer Fabio Kirchner dann seine gezählte fünfte Abseitsposition nutzen, um auf Torhüter Hünnekens durchzugehen und das 1:0 für den VfL zu erzielen (36.). Bis dahin hatten die Roten vom Klosterberg das Spiel eigentlich zunehmend unter Kontrolle gebracht. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Niklas Minning setzte sich robust im Strafraum des VfL durch und erzielte mit aller Konsequenz den verdienten Ausgleich (38.).

In Halbzeit 2 kamen die Gäste stärker und präsenter aus der Kabine. Fabio Hardt und Pascal Zierfuß hatten ihre Chancen, die sie nicht nutzten. Sindorf wurde nach einer knappen Viertelstunde Schockstarre wieder agiler und traf nach Eckball zum leicht überraschenden 2:1. Dominik Barone köpfte den Ball unhaltbar für Timo Hünnekens in die Maschen (58.). Nun war es abermals Niklas Minning, der nach Vorarbeit Fabio Hardts das Spielgerät gekonnt annahm und Keeper  Julio Reimer keine Chance ließ, 2:2 (64.), wieder eine ziemlich zügige Antwort.

Erwähnenswert waren weitere starke Abwehrleistungen insbesondere durch „Bertie“ Marcel Berndgen in allerletzter Not und Keeper Hünnekens, der den Gegner mit mehrere Glanztaten um die Fassung brachte. Einen von Maxim Shardimgaliev nicht schwach geschossenen Strafstoß parierte Timo ebenso gekonnt (70.). Die Entscheidung des Elfmeters für Sindorf wie auf Blatzheimer Seite das Geschenk eines indirekten Freistoßes im Strafraum nach „verbotenem Rückpass“  lassen tief blicken hinsichtlich der Leistung des Unparteiischen an diesem Tag.

Besonderer Dank an Peter Kolacki, Trainer unserer  zweiten Mannschaft. Er stellte die Spieler Tim Falkenberg und Sven Berndgen für das erste Team zur Verfügung. Diese halfen tatkräftig in der zweiten Halbzeit mit, dass ein Punkt mit nach Blatzheim genommen wurde.

Ebenso müssen wir uns beim Trainer der ersten Mannschaft, Sebastian Kuckel, bedanken. Dieser half dem stark dezimierten Team ebenso auf dem Platz als Ergänzungsspieler aus und trug somit auch als Spieler zum erkämpften Punktgewinn bei. Die zweite Halbzeit hat nach den letzten Wochen das positive Potenzial verdeutlicht, zu welchem diese Mannschaft fähig sein kann. In der Hoffnung, dass der eine oder andere verletzte oder erkrankte Spieler am kommenden Sonntag (22.10.2017) um 15:00 Uhr beim SV Kirch wieder einsatzbereit ist, geht es dann zum vierten Auswärtsspiel in Folge.  

Tore:

1:0 Fabio Kirchner (36.)

1:1 Niklas Minning (38.)

2:1 Dominik Barona (58.)

2:2 Niklas Minning (64.)

Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marcel Berndgen (87. Sebastian Kuckel), Tobias Steffensen (46. Tim Falkenberg), Pascal Krischok, Marco Minning - Stefan Casale, Niklas Minning, Stefano Hardt (80. Sven Berndgen), Pascal Zierfuß - Fabio Hardt, Igor Schneider

________________________________________________________________________________________________


Arbeitssieg in Geyen                                                                         09.10.2017


Germania Geyen II - SV Blatzheim 0:5 (0:2)


In einem von beiden Seiten mäßigen Spiel unter widrigen Witterungsbedingungen zeigten sich die Gäste aus Blatzheim als die stärkere und auch effizientere Truppe. Völlig zurecht führte das Team vom Klosterberg zur Pause mit 2:0. In der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit konnte das Ergebnis auf 5:0  erhöht werden, so dass die minus sechs Treffer von letzter Woche bis auf ein Tor wieder repariert werden konnten. Alex Zepp spielte eine starke Partie auf unterschiedlichen Positionen und bestätigte seine Leistung durch das vierte Blatzheimer Tor.  Fabio Hardt schloss mit seinen beiden Treffern zu dem Führenden der Torschützenliste, Marcel Kanitz von GW Etzweiler, auf. Im Gesamten zeigten alle Blatzheimer Akteure eine engagierte Partie und gruben den Charakter wieder aus.


Tore:

0:1 Fabio Hardt (4.)

0:2 Stefan Casale (28.)

0:3 Stefano Hardt (77.)0:4 Alexander Zepp (78.)0:5 Fabio Hardt (88.) 


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Tim Falkenberg - Alexander Zepp, Stefan Casale, Christoph Schlemper (66. Marcel Berndgen), Niklas Minning, Stefano Hardt, Marcel Barkowski (77. Dr. Gino Casale) - Fabio Hardt, Igor Schneider (82. Robin Müller)

________________________________________________________________________________________________


Debakel im "Hexenkessel" von Berrendorf                                    03.10.2017


RW Berrendorf - SV Blatzheim 7:1 (1:0)


Nachdem der Verfasser dieses Berichtes als zweiter Vorsitzender des SV Blatzheim zwei Nächte über die Niederlage geschlafen hat, entschied er sich entgegen erstem Statement nun doch dazu, zu dieser desaströsen Vorstellung aus Blatzheimer Sicht Stellung zu beziehen.

Unabhängig der Tatsache, dass zwei absolute Leistungsträger in der Defensive wie auch in der Offensive verletzt bzw. verletzungsbedingt operiert  ausfielen und mit Pascal Krischok ein weiterer qualitativ starker Spieler, ebenfalls von einem großem Kämpferherz angetrieben, sich kurzfristig krank abmelden musste, kann nicht als Entschuldigung für den Auftritt unserer ersten Mannschaft in Berrendorf gelten. Gleichzusetzen der arbeitsbedingte Ausfall des mittlerweile fußballerisch und taktisch stark entwickelten Außenverteidigers Stephan Schlagloth.

Dann gab es noch die Ausfälle an Spielern, wo hier und an dieser Stelle kein weiterer Kommentar erfolgen wird.

Trotz dieser gesamten Ausfälle versuchten Co-Trainer Daniel Pingen und Kapitän Stefan Casale, der immer aufrecht, geradeaus und mit Vorbildfunktion das Team führt und an diesem Vormittag schon einen Halbmarathon hinter sich gebracht hatte, die verbliebene Mannschaft einzustellen und in das Spiel zu führen. An der Einstellung ihres Kapitäns und seinem Engagement sollte sich die gesamte Mannschaft ein Beispiel nehmen, zumal auch entsprechende Ziele der Vereinsführung mit !! allen Spielern !! vereinbart wurden, ob nun „nur“ in der Kreisliga B gespielt wird oder nicht!!   

In der ersten Halbzeit setzte der SV seine Zielausrichtung auf Schadensvermeidung und auf Konter, um seinerseits zu Chancen zu kommen. Der Schaden setzte zuerst nicht ein, obwohl der Gegner allzu oft über die rechte Abwehrseite der Gäste sein Heil versuchte und gefährlich in den Strafraum eindringen und beste Torchancen herausspielen konnte. Allein dem Berrendorfer Unvermögen und Keeper Hünnekens sei es gedankt, dass es nicht zügig zu einem Rückstand gekommen ist. Eine Konterchance von Fabio Hardt steht zu Buche, in welcher er vor dem herauseilenden Keeper Fabian Friese an den Ball kam und diesen über Friese lupfte. Dieser Ball wurde so gerade von einem Berrendorfer Abwehrspieler von der Linie gekratzt. Friese ließ es sich bei seiner Aktion nicht nehmen, obwohl er viel zu spät war, Fabio wegzupumpen. Mit dem Resultat, dass Friese länger verletzt am Boden lag, aber letztendlich einen Freistoß gegen sich gepfiffen bekam, da der Ball nach Auslegung der Vorteilsregelung nicht sein Ziel im Tor fand. Völlig unverständlich war jedoch, dass Friese für diese in Kauf nehmende körperverletzende Aktion nicht mal den Hauch einer Karte sah. Spekulativ ist, wie das Spiel bei Tor Fabio und Platzverweis Friese ausgegangen wäre…Fast im Gegenzug fiel in der Nachspielzeit das 1:0 für die Hausherren, nachdem der allein über die rechte Seite heranstürmende Torschütze Maximilian Schneider von Niemandem in die Verantwortung genommen wurde.

Nachdem in der zweiten Halbzeit Abwehrchef Marco Minning sich direkt nach Wiederanpfiff in zwei Fällen in die Angriffsbemühungen einschaltete,  war hinten offen Holland.  Zwei schnell vorgetragene Konter führten zum vorentscheidenden 2:0 und 3:0, die böse Geschichte nahm ihren Lauf. Zum desaströsen weiteren Abwehrverhalten bleibt festzuhalten, dass es so weiter betrieben wurde, anstatt hinten mit allen Mann und Mitteln das Debakel zu verhindern. Dazu kam noch, dass nun zuhauf herausgespielte Chancen nicht im Berrendorfer Tor untergebracht wurden und nur ein Geschenk des Schiris zum  „Ehrentor“ führen konnte. Fabio Hardt verwandelte den fragwürdigen Strafstoß zum zwischenzeitlichen 5:1. Berrendorf durfte selbstverständlich noch zwei weitere Treffer ohne großen Widerstand des SV Blatzheim 1928 e. V. nachlegen… und alle haben sich im Hexenkessel mitsamt eigener Hymne gefreut und lieb gehabt…. Ein paar Enttäuschte sind dann mal besser schnell nach Hause gefahren, weil die ehrlich gemeinten Mitleidsbekundungen der Gastgeber einem den Rest geben konnten.  

Ohne Charakter läuft hier nichts und der sollte unbedingt von einigen Herren zügig, spätestens in Geyen, ausgegraben und gezeigt werden!!


Tore:

1:0 Maximilian Schneider (45.)

2:0 Kevin Spix (50.)

3:0 Philip Mohren (53.)

4:0 Christian Schauf (57. FE)

5:0 Patrick Ebert (61.)

5:1 Fabio Hardt (76. FE)

6:1 Philip Mohren (83.)

7:1 Dustin Mertens (87.) 


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tobias Steffensen, Marco Minning, Marcel Berndgen - Alexander Zepp, Stefan Casale (57. Christoph Schlemper), Niklas Minning, Stefano Hardt, Marcel Barkowski (61. Manuel Bahn) - Fabio Hardt, Igor Schneider

________________________________________________________________________________________________


Wiedergutmachung gegen Niederaußem                                          27.09.2017


SV Blatzheim - SV Erftstolz Niederaußem 5:1 (2:1)


Durch einen Doppelschlag in der 11. und 14. Minute gingen die Klosterberger durch Igor Schneider und Niklas Minning mit 2:0 in Führung. Postwendend gelang Gästestürmer Meik Puchalski nur eine Minute später der Anschlusstreffer zum 2:1 (15.Min.). Die mittlerweile bekannte Angst gegen Niederaußem, wie im letzten Jahr zweimal nach Führung das Heft aus der Hand zu geben und gegen diesen Gegner zu verlieren, ging unter den Zuschauern um. Die Defensive schwankte und schrie nach dem Gegentor. Zumeist Marco Minning mitsamt seinem Schlussmann Timo Hünnekens verhinderten Schlimmeres. Gute Konterchancen, die das Ergebnis wesentlich höher hätten schrauben können, wurden vergeben bzw. der Innenpfosten half den Gästen.

Nach diversen taktischen Umstellungen und dem frischen Mann Pascal Krischok stand die Defensivabteilung nach dem Wechsel stabiler und musste einiges an Arbeit verrichten, bis Fabio Hardt endlich und erstmals in diesem Spiel freie Schussbahn hatte. Sein Treffer zum erlösenden 3:1 in der 67. Minute ließ die Grünen aus dem Ort der Kühltürme noch offener agieren, so dass der SV Blatzheim nun mit seinen schnellen Offensiven sein Konterspiel aufziehen konnte. Ein Treffer schöner als der andere wurde durch das Quintett Niklas Minning, Igor Schneider, die Gebrüder Hardt und Pascal Zierfuß herausgespielt bzw. vorbereitet, so dass Stefano Hardt schon zu seinem „zweiten Saisontreffer“ in der 77. und sein Bruder Fabio zu seinem sechsten Treffer in der 80. Minute kamen.

Das Trauma SV Niederaußem aus der letzten Saison ist mit diesem hohen Sieg bekämpft und besiegt worden. Der SV Blatzheim 1928 e. V. hat nach fünf Spieltagen 10 Punkte errungen. Man darf von einem gelungenen Start in die aktuelle Saison sprechen und ist nach der letztwöchige deutlichen Niederlage in Etzweiler nicht, wie befürchtet, ins Mittelmaß versunken.

Glückwunsch an Trainer Sebastian Kuckel und sein Team zu der gezeigten Reaktion und den drei Punkten.


Tore:

1:0 Igor Schneider (11.)

2:0 Niklas Minning (14.)

2:1 Meik Puchalski (15.)

3:1 Fabio Hardt (67.)

4:1 Stefano Hardt (77.)

5:1 Fabio Hardt (80.) 


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tobias Steffensen, Marco Minning, Christoph Schlemper (46. Pascal Krischok) - Alexander Zepp, Stefan Casale, Niklas Minning, Stefano Hardt (82. Robin Müller), Pascal Zierfuß - Fabio Hardt, Igor Schneider (70. Marcel Berndgen)

________________________________________________________________________________________________


Niederlage beim Tabellenführer                                                        18.09.2017


GW Etzweiler - SV Blatzheim 4:1 (1:1)


Trotz eines frühren Tores von Pascal Zierfuß unterlag unsere erste Mannschaft am Sonntag (17. September) im Spitzenspiel bei Tabellenführer Etzweiler mit 1:4. Die Roten vom Klosterberg erwischten einen guten Start und gingen früh in Führung. Ein Distanzschuss von Niklas Minning prallte vom Pfosten vor die Füße von Pascal Zierfuß der eiskalt abstaubte (2.). Kurz darauf verpasste eine Volleyabnahme, erneut von Pascal Zierfuß, nur knapp das Gehäuse der Gäste.

Die Gastgeber ließen sich vom Rückstand nicht entmutigen und spielten druckvoll nach vorne. Der Ausgleich fiel nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld. Völlig unbedrängt konnte Cherry Ohakpor zum 1:1 Halbzeitstand aus kürzester Distanz einköpfen. Kurz nach Wiederbeginn musste Blatzheim einen Doppelschlag hinnehmen. Marco Minning versuchte noch den Pass auf Coskun mit einer Grätsche zu verhindern, der Klärungsversuch prallte jedoch unglücklich vom gegnerischen Spielmacher ins Tor (51.). Das 3:1 entsprang erneut einer Standardsituation, Marcel Kanitz durfte die Hereingabe im Sechzehner zunächst verarbeiten und dann erfolgreich im Tor von Timo Hünnekens unterbringen (54.).

Der SV versuchte sich noch einmal in der Offensive, die Bemühungen waren aber oft zu ungenau oder glücklos. Nach einem Steilpass enteilte Marcel Kanitz der Blatzheimer Hintermannschaft und sorgte mit dem 4:1 für die Vorentscheidung (80.).

Spielfluss suchte man an diesem Tag auf beiden Seiten vergebens. In einem hektischen Spiel konnte Etzweiler die Situationen cleverer und entscheidend für sich nutzen.

Nach der ersten Saisonniederlage gilt es jetzt die Konzentration auf das kommende Heimspiel gegen Niederaußem zu richten. Mit einem Sieg am heimischen Klosterberg könnte ein Saisonstart mit 10 Punkten aus 5 Spielen gelingen.

Der SV freut sich über zahlreiche Unterstützung:


13.00 Uhr: SV Blatzheim II - SpVg Vochem III

15.00 Uhr: SV Blatzheim - SV Niederaußem


Tore:

0:1 Pascal Zierfuß (2.)

1:1 Cherry Kelechi Ohakpur (24.)

2:1 Kadir Coskun (51.)

3:1 Marcel Kanitz (54.)

4:1 Marcel Kanitz (80.) 


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Stephan Schlagloth (65. Robin Müller), Marco Minning, Marcel Berndgen (55. Christoph Schlemper) - Alexander Zepp, Stefan Casale, Pascal Krischok, Niklas Minning, Marcel Barkowski (50. Stefano Hardt), Pascal Zierfuß - Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Sprung auf Platz zwei                                                                       13.09.2017


SV Blatzheim - 1. FC Quadrath-Ichendorf 4:2 (3:0)


Am Dienstag (12. September) gewann unsere erste Mannschaft das Nachholspiel vom 3. Spieltag gegen Quadrath mit 4:2 und sprang dadurch auf den zweiten Tabellenplatz. In einem starken Spiel beider Mannschaften behielt die Mannschaft vom Klosterberg die Oberhand. Mit  breiter Brust traten die  Blauen aus Quadrath hier auf und machten in den ersten Minuten deutlich, dass sie ihre saisonübergreifende Siegesserie von 11 Spielen weiter ausbauen wollten. Ihre Anfangsoffensive münzte jedoch nicht in einem Torerfolg,  so dass der SV mit seinen pfeilschnellen und heute kombinationsstarken Offensivleuten immer wieder die Hintermannschaft der Gäste in arge Bedrängnis brachte. Nach übersichtigem Pass seines Bruders Stefano vollendete Fabio Hardt schon früh zum 1:0 (8.). Größere Chancen der Roten wurden dann liegengelassen, Quadrath drückte zwischendurch wieder, jedoch ohne nennenswerte Torchance. Mit dem Kopf war Fabio Hardt dann zum 2:0 zur Stelle (39.). Nur zwei Minuten später setzte sich Pascal Zierfuß wuchtig, in die Spitze geschickt, gegen die Defensive plus Keeper durch, der Doppelschlag vor der Pause zum 3:0 (41.) war deutlicher als es der Spielverlauf erwarten ließ. In Halbzeit zwei setzten die Gäste alles auf eine Karte und kamen nach Unsicherheiten im Abwehrverbund inklusive Torwart zum 3:1 durch Ales Groza (48.). Stürmer Mustafa Demirtas setzte auch alles auf eine Karte, nämlich auf Rot. Nach Tätlichkeit an Stephan Schlagloth wurde er zum Duschen geschickt, die Bergheimer jedoch stürmten weiter. Einen der wenigen Konter des SV über Niklas Minning und sehenswerter Vorarbeit von Lars Kaufhold vollendete Pascal Zierfuß zum  4:1 (67.). Nils Coenens Treffer zum 4:2 war letztendlich nur noch Ergebniskorrektur (74.) Im Kollektiv brachten die Blatzheimer den Sieg in einem wirklich anspruchsvollen Fußballspiel über die Zeit. Der 1. FC Quadrath-Ichendorf ist nach elf siegreichen Spielen in Serie nach fast einem halben Jahr wieder einmal geschlagen worden. Die junge Elf von Trainer Sebastian Kuckel hat als Tabellenzweiter nun ein wahres Spitzenspiel vor der Brust. Schon am kommenden Sonntag (17.09.2017) um 15:00 Uhr sind wir zu Gast beim starken Aufsteiger GW Etzweiler, der mit drei Siegen die Tabelle anführt. Unterstützt die Mannschaft und seid dabei.Tanneckstraße 138, 50189 Elsdorf … da geht’s hin.


Tore:

1:0 Fabio Hardt (8.)

2:0 Fabio Hardt (39.)

3:0 Pascal Zierfuß (41.)

3:1 Alex Groza (48.)

4:1 Pascal Zierfuß (67.)

4:2 Nils Coenen (74.) 


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Stephan Schlagloth, Marco Minning, Marcel Berndgen - Alexander Zepp (46. Stefan Casale), Pascal Krischok, Lars Kaufhold (72. Igor Schneider), Niklas Minning, Stefano Hardt (87. Tobias Steffensen), Pascal Zierfuß - Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Erster Saisonsieg                                                                       05.09.2017


SV Viktoria Thorr - SV Blatzheim 1:5 (1:1)


Ganze fünf Minuten benötigte Pascal Zierfuß, um im Strafraum der Bergheimer die halbe Abwehr zu narren und den Ball im Fünfer zu Robin Müller zu passen.  Der brauchte nur noch den Fuß hinhalten, 0:1. Danach verflachte die Partie mit mehr Spielanteilen auf Seiten der Gäste, bis ein Foulspiel in unserem Strafraum den berechtigten Elfmeter für Thorr hervorrief. Sebastian Burbach ließ sich die Chance nicht nehmen, Keeper Timo Hünnekens war ohne Chance, 1:1 in der 35. Minute. Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel kam Fabio Hardt für Robin Müller ins Spiel, Stephan Schlagloth musste zeitgleich verletzungsbedingt Marcel Barkowski weichen. Das Duo Pascal Zierfuß/Fabio Hardt fing unter reger Anteilnahme von Stefano Hardt an, über die Flügel zu rouchieren und mächtig Dampf vor dem Tor der Thorrer zu veranstalten. Nachdem Pascal nur noch mit einem Tritt in die Hacken am Torschuss gehindert werden konnte, war es Fabio, der den Strafstoß in der 60. Minute verwandelte, 1:2. Als der gleiche Spieler nur sieben Minuten später eine Eins zu Eins – Situation wohlüberlegt zum 1:3 abschloss, war die Partie gelaufen. Die Gastgeber versuchte zwar mit wilden Vorstößen zu verkürzen, blieben aber an der von Marco Minning mit starker zentraler Unterstützung durch Christoph Schlemper gut organisierten Abwehrarbeit hängen. Nach starkem Zuspiel von Marco Minning setzte sich Pascal Zierfuß wieder durch und machte es jetzt selbst, 1:4 (70.). In der 85. Minute nach Zuspiel seines Bruders Fabio platzte nach fast einem torlosen Jahr der Knoten bei Stefano Hardt, er markierte mit einem sehenswerten Treffer das 1:5 (85.). Der theatralische und oft hart einsteigende Gegner hatte unter dem Strich nicht den Hauch einer Chance. Der Fussball hat sich durchgesetzt, Glückwunsch an Sebastian Kuckel und seine Mannschaft.


Tore:

0:1 Robin Müller (5.)

1:1 Sebastian Burbach (35. FE)

1:2 Fanio Hardt (60. FE)

1:3 Fabio Hardt (67.)

1:4 Pascal Zierfuß (70.)

1:5 Stefano Hardt (85.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Stephan Schlagloth (52. Marcel Barkowski), Marco Minning, Christoph Schlemper - Lars Kaufhold, Niklas Minning, Manuel Bahn (80. Tobias Steffensen), Stefano Hardt, Stefan Casale, Pascal Zierfuß - Robin Müller (52. Fabio Hardt)

________________________________________________________________________________________________


Derby fand keinen Sieger                                                             28.08.2017


SV Blatzheim - Viktoria Manheim 1:1 (1:0)


Mit einem Derby gegen den FC Viktoria Manheim startete die Saison 2017/18 wie schon letztes Jahr mit einem emotionalen Highlight. Ungewohnt anhand der Statistik der letzten Jahre war jedoch aus Gastgebersicht, dass es zum Ende der Partie nur 1:1 Unentschieden stand.

Die Gäste kamen einen Tick besser in die Partie, konnten bis über eine halbe Stunde Spielzeit mehr Abschlüsse vor dem gegnerischen Tor zustande bringen, wobei Torwart Timo Hünnekens in einer Situation stark parieren musste, um das 0:0 zu halten. Die Manheimer operierten wie gewohnt mit zumeist langen Bällen in die Spitze. Die Gastgeber verlegten sich auf Konterfußball, ohne jedoch ihre sonst gewohnte Wirkung hierbei zu entfalten. Zumeist war bei der von Christoph Birkenheier gut organisierten Abwehr kein Durchkommen für die Jungs vom Klosterberg möglich. In der 37. Minute setzte Pascal Zierfuß als Positionsvertreter für den sich im Urlaub befindlichen Niklas Minning halblinks vor dem Strafraum zum Dribbling an. Hierbei kam er unter anderem an C. Birkenheier vorbei und schloss mit einem fulminanten Schuss aus 20 Metern ab. Wie ein Strich und mit enormen Speed landete der Ball für Keeper Michael Eßer unhaltbar im langen Torwinkel. Mit einem 1:0 Halbzeitstand ging es in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff war es abermals P. Zierfuß, der bei einer Unachtsamkeit der Gelben dazwischen sprintete und hieraus zentral sich eine 1 zu 1 Situation mit Torwart Michael Eßer erarbeitete. Dieses Duell gewann Eßer für sich und die Fußballweisheit lehrt, dass sich das Auslassen einer solchen Großchance bitter rächen kann. Nach dem Wechsel Steffensen für Schlagloth wirkte die Abwehrreihe unsortierter und der Lokalrivale  erspielte sich einige Möglichkeiten. Stark sah und bediente Jan Birkenheier den sich im Zentrum frei laufenden Nico Winters, der davon profitierte, dass Keeper Hünnekens auf der Linie kleben blieb. Winters durfte sich die Ecke aussuchen, nach einer Stunde Spielzeit stand es 1:1. Die Manheimer drückten nun 10 Minuten enorm, blieben aber hierbei erfolglos. In den letzten 15 Minuten kamen die Blatzheimer wieder auf, wobei sich den Zuschauern nun ein offensiver Schlagabtausch bot.  Kurz vor Abpfiff hatte unser Stürmer Fabio Hardt den Siegtreffer auf dem Fuß, verzog aber knapp über die Latte des Gästegehäuses. Fabio hatte nach längerer Fußballabstinenz an diesem Tag noch etwas Pech. Schon im Verlauf der zweiten Spielhälfte setzte er einen gefühlvollen Freistoß vom rechten Flügel an den Querbalken des Manheimer Tores. Es sollte diesmal nicht sein.

Im Gesamten war es ein gerechtes Unentschieden, was den Manheimern in einem Auswärtsspiel vermutlich mehr behagte.

Der SV 1928 Blatzheim e. V. bedankt sich bei allen Zuschauern für ihr Kommen, bei unseren Anhängern für die Unterstützung.

Das nächste Spiel findet auswärts bei SV Viktoria Thorr am Sonntag, 03. September, 13.00 Uhr, Bergheim, Lukas-Podolski-Sportpark, statt 


Tore:

1:0 Pascal Zierfuß (37.)

1:1 Nico Winters (60.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Stephan Schlagloth (56. Tobias Steffensen), Marco Minning, Marcel Berndgen - Lars Kaufhold, Niklas Minning, Manuel Bahn (68. Robin Müller), Pascal Krischok (84. Alexander Zepp), Stefan Casale, Pascal Zierfuß - Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Nächste Überraschung                                                                     09.08.2017


SV Blatzheim - SV Türkspor Bergheim 93 2:0 (0:0)


Fast schon sensationell warf unsere erste Mannschaft am Dienstag (08. August) den nächsten A-Ligisten aus dem Pokal und erreichte die 3. Runde. Als großer Underdog ging man in die Partie gegen Bezirksliga-Absteiger Türkspor Bergheim. Mit gerade einmal neun Spielern aus dem aktiven Kader der ersten Mannschaften trat man an. Aufgefüllt wurde mit Spielern der zweiten Mannschaft und Spielern, die eigentlich ihre Karriere bereits beendet hatten. Hiermit bedanken wir uns für deren Einsatz. In den ersten Minuten erspielte sich unsere Mannschaft viele Angriffe, bei denen leider immer das letzte Quäntchen Glück fehlte. Mitte der ersten Halbzeit übernahm Türkspor die Kontrolle, ohne wirklich gefährlich vor das Tor zu kommen. Zwei Chancen der Gegner konnte unser Keeper Timo Hünnekens entschärfen. In der zweiten Halbzeit führte dann ein sauberer Konter, ausgehend von Sven Berndgen über Niklas Minning, zum Tor von Lars Kaufhold. Der Jubel war groß, jedoch wussten alle, dass es schwer wird diese Führung zu halten. Mit viel Leidenschaft und Kampf hielt man jedoch den Vorsprung und baute diesen in der Nachspielzeit aus. Sven Berndgen setzte sich auf links gegen zwei Mann durch und sah den mitgekommen Gino Casale. Dieser hämmerte den Ball perfekt in den Winkel. Weiter geht es am Dienstag (15. August), wieder zuhause am Klosterberg in Blatzheim. Gegner ist A-Ligist BW Königsdorf, Anstoß 19:30 Uhr. Kommt vorbei!!!


Tore:

1:0 Lars Kaufhold (61.)

2:0 Gino Casale (90. +2.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Christoph Schlemper, Stephan Schlagloth, Dr. Gino Casale, Marco Minning - Dominic Mücke (53. Sven Berndgen), Lars Kaufhold, Niklas Minning, Manuel Bahn, Pascal Krischok - Robin Müller (85. Michael Hopp)

________________________________________________________________________________________________


Kreispokalrunde - Sieg gegen A-Ligisten                                    02.08.2017


SV Blatzheim - SC Kalscheuren 3:2 (2:0)


Im Kollektiv und mit größerer Effizienz besiegte die Mannschaft, immer noch vom Klosterberg, den Gegner des SC Kalscheuren mit 3:2. Die Gäste hatten zwar mehr vom Spiel, nutzten aber ihre Chancen nicht. Nach einer Stunde stand es 3:0, herausgeschossen durch unsere Offensivabteilung Niklas Minning und Lars Kaufhold. Mit dem Anschlusstor der Gäste und der kurz darauf gelb-roten Karte für Stefano Hardt wurde es nochmal spannend, erst Recht, als den Hürthern auch noch der zweite Treffer gelang. Mit vereinten Kräften wurde der Sieg über die  Runden gebracht, die zweite Pokalrunde erreicht. Unsere Neuzugänge Pascal Krischok, Christoph Schlemper, Manuel Bahn und Marcel Barkowski haben sich mit den Jungs aus der Zweiten (Jan Zumbusch und Chris Zepp) gut eingefügt. Respektable Leistung, wenn man bedenkt, wie viele Stammkräfte neben Kapitän Stefan Casale und Spielern wie Fabio Hardt und Pascal Zierfuß nicht am Start waren.

Es ist absolut müßig, über den Frust und das Verhalten der Gäste hier noch ein weiteres Wort zu verlieren. Es erforderte einen größeren Polizeieinsatz, damit der Schiedsrichter und alle nicht Kalscheurener gesund nach Hause kommen konnten.

 

Tore:

1:0 Lars Kaufhold (30.)

2:0 Niklas Minning (39.)

3:0 Niklas Minning (60.)


Aufstellung:

Jan Zumbusch - Tim Zierfuß, Marco Minning, Christoph Schlemper - Niklas Minning, Manuel Bahn, Lars Kaufhold, Stefano Hardt, Alexander Zepp (46. Marcel Barkowski, 90. Timo Hünnekens) - Robin Müller (85. Christian Zepp), Pascal Krischok

________________________________________________________________________________________________

 

 

509543

 

 Feriencamps

einer Fussballschule


Nähere Infos gibt es hier>